Mittwoch, 6. September 2017

Blogtour "Im Kreis der Sieben" Reihe von Christin Burger Reise ins Totenreich


Hallo und ein herzliches Willkommen zum dritten Tag der Blogtour "Im Kreis der Sieben" von Christin Burger!


Gestern hattet ihr bei Marion das Vergnügen, etwas über den Kreis der Sieben zu erfahren. Heute bin ich dran mit einem düsteren Thema, denn wir reisen gemeinsam ins Totenreich. Morgen geht es dann weiter mit Michelle, die euch etwas über die verschiedenen Welten erzählt.

Den gesamten Tourplan findet ihr hier.

Hier gibt es aber erstmal die Eckdaten zu den Büchern:



362 Seiten
3,99 EUR



342 Seiten
3,99 EUR



370 Seiten
4,99 EUR


Eine Reise ins Totenreich


Hast du Angst? Dich plagen bestimmt einige Fragen zu unserer gemeinsamen Reise ins Totenreich. Die wohl brennendste wird dabei sein: Werde ich selbst auch tot sein? Und die zweit-  brennendste Frage wird wahrscheinlich sein: Komme ich lebendig wieder heraus? 

Um ehrlich zu sein, habe ich keine Antwort darauf! Also, wenn du diese Reise nicht wirklich antreten möchtest, dann bitte ich dich inständig, an dieser Stelle abzubrechen, denn diese Reise ist nichts für Zartbesaitete oder für Menschen, die fanatisch an ihrem Leben hängen.

Du hast dich dafür entschieden? Super, dann heißt es jetzt warten. Den Übertritt alleine zu wagen, wäre nämlich für Normalsterbliche fatal, wir haben hier eine ziemlich eigensinnige Übergängerin, die das schon mehrmals gemacht hat- also keine Angst. Sie ist nur etwas eigenbrötlerisch und was das Timing angeht nicht ganz so zuverlässig. Es sei denn, man gerät in schwere Not, dann überrascht sie einen doch immer wieder mit dem richtigen Timing. Genug geschwätzt, ich höre es rascheln. Hörst du es auch? Es blitzt und schimmert aus dem Gebüsch dort hinten, schau! Ja, das könnte sie sein. Schau, sie kommt heraus, das heißt wohl, dass sie uns beiden Reise helfen möchte.

Quelle:Berliner-Zeitung.de

Wie jetzt eine Katze? Wie soll die uns denn jetzt helfen? Fragst du ganz verwirrt. Du wirkst etwas nervös, cool down, schön durch atmen. Die Katze ist nicht mal hübsch, aber vielleicht ist sie ja ganz lieb? Also beugst du dich herunter, um sie zu streicheln. Die Katze macht einen schief- klingenden Laut ehe sie abhaut und sich vor meine Füße setzt, sie hebt eine Pfote. 

Ist ja schon gut. Das ist Styx, sie bringt uns rüber, aber sie steht nicht so sehr darauf, wenn Fremde sie anfassen wollen. Erkläre ich, währenddessen ich einen Laptop aus dem Rucksack hole und einen Stick daran befestige. Ich starte mit dem geheimen Programm, ein unheimliches Grün durchschimmert die Nacht und plötzlich verspürst du überall an deiner Haut eine unangenehme Gänsehaut. Styx setzt sich vor den PC und -werden da tatsächlich ihre Augen gescannt? 

Was zur HÖLLE ist das für ein SciFi Mist? Doch ehe du dich versiehst, wird die ganze Gegend abgescannt. Als wir beide dran sind, sieht es so aus, als würde der Scanstreifen uns schlucken. 

Ein paar Augenblicke lang ist alles schwarz, doch dann erwachst du in einem merkwürdigen Raum mit Fenstern und Türen, ich bin neben dir, im Mittelpunkt des Raumes ist ein Auge zu sehen.

Quelle: 123rpf.com

Ein eindrucksvolles Pulsieren geht durch den Raum, als sich eine durchdringende Stimme erhebt. "Erschaffe!" Du blickst verwirrt zu mir, und beobachtest, wie ich gerade mit meiner eigenen Hand kämpfe, hinter mir hat sich ein Fenster geöffnet und es sieht so als, als würde es mich hineinziehen wollen. Gedankengegenwärtig greifst du zu und versuchst mich aufzuhalten. Ich presse ein "Der Ring!" hervor und mit letzter Kraft schaffe ich es, einen antik- wirkenden Ring von meinem Finger zu lösen.

Ganz fürchterlich traurig schaue ich dem Ring hinterher. "Mist, ich habe vergessen, ihn auszuziehen" 

Quelle: Goettgen.de


Du wirfst mir einen verwirrten Blick zu. Ich greife mir an die Schläfe. Natürlich. Jetzt muss ich dir alles erklären. Das hier ist so eine Art Vorraum. Es ist einfacher so klar zu kommen. Ich glaube, der Raum wurde programmiert. Naja... jedenfalls wenn du Erbstücke hast oder Dinge, die einen toten Vorbesitzer haben, dann kehren sie hier wieder zu ihren Besitzern zurück. Das ist ganz praktisch, wenn du mal wen besuchen möchtest. Das war der Siegelring meines Opas....

Der Ring fliegt durch das offene Fenster und zack- geht das Fenster zu. Jede Seele hat ihre eigene Welt nach dem Tod, die sie sich selbst gestalten kann. Einige nutzen das aus, das sind gefährliche Welten, andere machen es genau richtig. Ich zwinker dir zu. 

Also, wollen wir einfach mal irgendwen besuchen? Ich reiße eine Tür auf und strecke dir meine Hand entgegen. Du nimmst sie an und wir beide spazieren raus. Das hier sieht doch ganz nett aus. . . und schwups- es wird kurz etwas trudelig, bis wir beide in einem Restaurant landen, an einem Tisch für Zwei. Das Restaurant sieht sehr glamourös aus und es riecht sehr gut. Eine ältere Dame mit einer Hornbrille und einem roten Schal sitzt an einem der Nachbartische, sie ist die einzige Kundin, wie es scheint, aber um sie herum wird viel Aufhebens gemacht.

Lecker, lecker, lecker. Ich freue mich schon SO sehr auf die nächste Köstlichkeit. Drei Kellner kommen mit Serviertellern und Hauben aus blitzendem Gold, sie legen vor jedem von uns einen Teller ab, es erklingt ein klares Glöckchen und es werden gleichzeitig die Hauben gehoben. 

Quelle: reise-unterkunft.de


Glückselig stöhnt die alte Dame auf. Wunderbar, ah, magnific, oh- das hätte ich damals auch essen sollen, aber ich hatte ja eine Allergie. Sie nimmt genießerisch ein Stück in den Mund und schließt die Augen: Nach dem Bissen wendet sie sich an uns. Mein Mann wollte immer, dass ich das beste für ihn koche- aber ich musste immer auf meine Figur achten und ich war gegen sehr viel allergisch. Ach das ist so herrlich hier.Und wartet erstmal die Nachspeise ab!

Dieser genussvolle Umgang mit dem Leben nach dem Tod wirkt etwas verstörend auf dich, du tippst mich an und sagst mir, du möchtest eigentlich jetzt wieder gern nach Hause gehen. Ich grinse maliziös. Ich sagte dir doch, keine Ahnung, ob wir hier nochmal raus kommen..also nach Hause....


So, das war unsere gemeinsame Reise ins Totenreich, es ist, wie ihr seht eine spannende Thematik, die euch durch abwechslungsreiche Settings führen wird ;-) Ich hoffe, ihr habt die Reise alle überlebt und genossen!


Nun kommen wir aber zum 

Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es:

1.Preis: Das Buch "Im Kreis der Sieben" in Print + Goodie Überraschungspaket

2. + 3. Preis: jeweils ein GoodieÜberraschungspaket




Ihr könnt in den Lostopf hüpfen, indem ihr mir folgende Frage beantwortet:

Wie würde eure Welt aussehen, wenn ihr eine nach dem Tod erschaffen könntet?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. 

Teilnahmeschluss ist der 10.09.2017, ihr könnt bis zu 5 Lose sammeln, indem ihr auch die anderen Blogtourstationen besucht. Hier ist nochmal der Link zum Blogtourfahrplan.

Ich wünsche euch weiterhin noch viel Spaß und viel Glück!

Euer Buchmonster Giulia



Kommentare:

  1. Mit all meinen Lieben, hell und viel sattem Gras. Vor allem ohne Hast, Eile und Konkurrenz denken

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschöner Ort mit meinen Liebsten voller Ruhe und Idylle.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Huhu. Ein kleines Paradies mit vielen Pflanzen, Tieren und viel Ruhe.

    AntwortenLöschen
  4. Meine Welt wäre bestimmt durch Harmonie und Leichtigkeit. Ein großer Wald mit allen Jahreszeiten und wenn ich losgehe, kann ich einfach überall sein...ein klarer See, ein hoher Berg, am Meer oder eine Wiese unter einem weiten Sternenhimmel. Ich kann alles sein, was ich mir nur vorstellen kann und die Welt immer mit neuen Augen erleben..rennend, fliegend, schwimmend... Ein Ort, der mein Herz mit Wärme und Vertrautheit erfüllt und nie langweilig wird.

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)

    Eine schöne, wundervolle welt zum Wohlfühlen. Kein stress. Schöne Blumen, viel natur, keine armut, zufriedene glückliche Personen.

    Liebe grüße Carina

    AntwortenLöschen
  6. Ich stell mir Viel Natur vor , Pflanzen , Tiere da ich das Meer liebe wären bei mir sicher viele Inseln in einem grioßen Meer und vor allem viel Harmonie

    AntwortenLöschen
  7. Huhu:)

    Das war ein super Beitrag! Das war wirklich packend, damn, hätte ich nicht gedacht xD
    Zu der Frage: Ich stehe auf der dunklen Seite *muhahaha* Also eine Hölle mit angenehmer Wärme, unzähligen Katzen und einem Teufel, der mit mir Spiele spielt xD Wie bei den Simpsons!

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  8. Guten Tag,
    meine Welt wäre sicher grün, voller Natur, friedlich und beruhigend.

    Liebe Grüße
    Tina
    (FB: Tina Seelenherz)

    AntwortenLöschen
  9. Mensch, die Umfrage hätte ich mal vorm Schreiben machen sollen ;-) Wirklich spannend zu lesen und Hallo liebe Lydia, der Teufel, der mit dir Spiele spielt klingt auch mehr als spannend :-)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo und herzlichen Dank für einen weiteren schönen Blogtour-Tag! Eine Welt nach dem Tod würde auf jeden eine Konfrontation mit dem Leben, den guten wie den schlechten Dingen im Leben, bedeuten und Auswirkungen auf das Leben nach dem Tod haben. Wahrscheinlich würde sich in meiner Fantasie die Welt nach dem Tod mit der Suche der Seele nach Frieden befassen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen